Heerenveen

 

Back




Heerenveen wurde 1551 von drei Grafen zur Torfgewinnung gegründet. Der Name leitet sich aus den Worten heer (= Herr, Graf) und veen (= Fehn, Torf) ab. Heerenveen erhielt nie Stadtrechte.
Ab 1700 war der Vorort Oranjewoud, das inmitten eines kleinen Waldgebietes liegt, beliebt bei den Reichen der Provinz. Dazu von dem Statthalter Frieslands angeregt, der selbst einen Landsitz anlegen ließ, bauten auch sie Herrenhäuser. Diese sind jetzt als Luxushotel oder Kliniken in Gebrauch.
Um 1880 war der Sozialist Ferdinand Domela Nieuwenhuis sehr bemüht, die Lage der Arbeiter der Region zu verbessern. Ihm ist in Heerenveen ein kleines Museum gewidmet.

 

Heerenveen

Ein Besuch der Einkaufspassage, der Fußgängerzone in Heerenveen lohnt sich, neben vielen kleinen und auch größeren Geschäften sind hier auch Café's mit Terasse. Hier kann man bei einer Tasse "Koffie verkeert" vom Shoppen entspannen.